Weihnachtsstress Entspannung

Weihnachten – die „stillste“ Zeit im Jahr?

Eigentlich verbinden wir mit Weihnachten die ruhigste Zeit im Jahr. Doch gerade jetzt ist vor allem beruflich aber auch im privaten Umfeld noch mehr zu tun als sonst. Geschenke wollen gekauft, der Weihnachtsbraten vorbestellt und der Baum ausgesucht werden. Bis alle Besuche organisiert und die Vorbereitungen für das große Fest abgeschlossen sind kommen viele von uns ungewollt in die Stressfalle. Zeit für Ruhe und Einkehr bleibt da nur kaum.

Grundsätzlich hat Stress aber auch etwas Positives. Er motiviert uns zu Höchstleistungen und beschleunigt die Atmung sowie unseren Herzschlag. Negativ wird Stress erst dann, wenn er sich häuft und chronisch wird. Dieser sogenannte „Distress“ verändert die Biochemie des Gehirns und kann zu Depressionen und Burnout führen.

Doch gerade jetzt wäre es so wichtig, durchzuatmen und sich Zeit für sich selbst zu nehmen.

Damit wir gut durch die Festtage kommen, können wir einiges beherzigen, das uns hilft zu entspannen:

Bewegung an der frischen Luft und Sonne tanken:

Ein ausgedehnter Waldspaziergang, tief durchatmen, ein bisschen Yoga, rodeln oder ein paar Runden am Eislaufplatz: all das hilft uns, abzuschalten. Wir bauen Stress ab und Botenstoffe wie Endorphine, die die Laune heben, werden aktiviert. Wetten, Sie fühlen sich danach viel motivierter und energiegeladener?

Stellen wir zu hohe Ansprüche an uns selbst?

Perfekte Weihnachten – oder können wir auch ohne den ganz großen Weihnachtsputz und ein 5-gängiges, selbstgekochtes Menü schön feiern? Familienmitglieder können ebenso mithelfen beim Putzen und auch schon die Kleinsten freuen sich, wenn sie mit uns Kekse backen dürfen. Wetten, dass die strahlenden Kinderaugen Sie für vieles entschädigen werden? Und auch ein vorbereiteter Braten vom Metzger, sowie ein leckerer Wintereisbecher mit Früchten als Nachtisch kommen perfekt an und machen weniger Arbeit.

Ernährung:

Vitaminreiche Ernährung und genügend Ballaststoffe sind das ganze Jahr über wichtig. Besonders in der Weihnachtszeit ist die Gefahr groß, zu viel zu „genießen“. Kekse, fetter Braten und Alkohol sollten in Maßen verzehrt werden. Warum nicht ein vegetarischer Restaurantbesuch oder ein paar Vollkornkekse backen?

Für ein gutes Bauchgefühl bei Stress & psychischer Belastung empfehlen wir unsere

Bei depressiven Verstimmungen und Schlafstörungen helfen folgende Produkte:

Unser Tipp:

Ein schönes Entspannungsbad und eine schöne Tasse heißer Tee vor dem Schlafen gehen!

So schlafen Sie garantiert gleich viel besser!

Erhältlich in Ihrer Apotheke.